Sinn & Tonic "keep up the engine"

Das JW Business Clubbing

Salzburgs Unternehmer*innen diskutieren den Stellenwert von Nachhaltigkeit und Umwelt als wichtige Business Grundsätze und wie die Mobilität von morgen im Einklang damit aussehen kann. Welche Hürden gilt es in den kommenden Jahren zu überwinden und welchen Beitrag kann die regionale Wirtschaft dazu leisten. Über Fragen wie diese wird am 10.September in mehreren Keynote's mit verschiedenen Gästen aus der Salzburger Wirtschaft geplaudert und dabei deren ganz persönliche (Gründer*innen)-Erfolgsgeschichten beleuchtet.

Zur Anmeldung

Zeitplan

  • ab 18:00

    Einlass / Registrierung

  • 19:00 – 19:30

    Eröffnung & Special Guest Talk

    Peter Buchmüller, Präsident der Wirtschaftskammer Salzburg
  • 19:30-20:15

    Panel-Talk

    Salzburger UnternehmerInnen diskutieren zu den Themen Mobilität und Nachhaltigkeit • Dusan Milekic - Ketofabrik GmbH
    • Sebastian Waldbauer - NEEDIT GmbH
    • Gerald Eder - solbytech gmbh
    • Fabian Knirsch - sproof GmbH
    • Lukas Schwaiger - SWAIG
  • 20:15 - 21:00

    Keynote

    Julian Herget – KISKA

    Keep up the engine

    Julian Herget – Managing Partner von KISKA wird in seiner Keynote einen Einblick hinter die Kulissen geben. Aus einem kleinen Team im Flachgau wurde ein Unternehmen mit 250 Mitarbeitern an 4 Standorten mit 35 Nationalitäten. Angetrieben von Innovation und Geschwindigkeit arbeiten sie partnerschaftlich mit Wirtschaftsführern und Unternehmern aus der ganzen Welt zusammen.
  • ab 21:00

    Gin o‘clock

    Gemütliches Beisammensein und Netzwerken im ARGE Kultur Beisl

Location

ARGEkultur Salzburg

Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, 5020 Salzburg

www.argekultur.at

Anmeldung

Infos

Wieso die Junge Wirtschaft Salzburg?

JW bietet Zugang zu qualitativen Weiterbildungen

Erfahrungen von Jungunternehmer für Jungunternehmer

JW ist ein Netzwerk, regional wie überregional

JW fördert Mut – Motivations-Community

Anwaltschaft der Jungunternehmer – Wir setzen uns gemeinsam für unsere Interessen ein

JW bündelt die Kraft der Jungunternehmer

Mit Hilfe der JW weniger Lehrgeld bezahlen

Das war das Jungunternehmer-Event des Jahres 2020

Mitreißende Unternehmergeschichten haben rund 100 Teilnehmer des „Sinn & Tonic“, dem Business Clubbing der Jungen Wirtschaft Salzburg am vergangenen Freitag, dem 18. September 2020, in der ARGE Salzburg erlebt.

Bereits zum zweiten Mal war „Sinn & Tonic“ die große Jahresveranstaltung der JW Salzburg. „Es ist ein wichtiges Signal der Jungen Wirtschaft Salzburg, in solch schwierigen Zeiten dennoch über die Zukunft nachzudenken.“, erklärt JW-Landesvorsitzender Martin Kaswurm.

Mit diesem Business Clubbing hat die Junge Wirtschaft Salzburg laut Kaswurm ihre Mitglieder und alle, die es noch werden wollen, noch näher zusammengebracht. Dieses Jahr nicht nur vor Ort in der Stadt Salzburg, sondern aufgrund der COVID-19 Maßnahmen auch mittels Livestream über das ganze Bundesland verteilt. „Man kann sich als Jungunternehmer nirgends so gut und breit austauschen wie bei uns. Die Junge Wirtschaft besticht auch in herausfordernden Zeiten durch ein ausgezeichnetes Netzwerk“, betont Kaswurm.

„Für eine erfolgreiche Arbeit in der JW Salzburg braucht es gute und verlässliche Partner,“ betont Kaswurm. Die Junge Wirtschaft Salzburg möchte sich bei ihren Kooperations-partnern herzlichst bedanken, ohne deren Unterstützung diese Veranstaltung sowie viele weitere Aktivitäten nicht machbar wären.

Wie wichtig Jungunternehmer für Stadt und Land Salzburg sind, haben Wirtschaftskammer Vizepräsidentin Amelie Groß sowie Wirtschaftskammerpräsident Peter Buchmüller verdeutlicht. Ein zukunftsorientierter Wirtschaftsstandort muss sich eng mit den Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern austauschen, um ein möglichst günstiges Klima für diese zu schaffen, damit sich zukünftige wirtschaftliche Bedürfnisse und das Angebot decken. "Die Junge Wirtschaft Salzburg ist das größte und stärkste Netzwerk für Jungunternehmen und Start-Ups im Land. Als überparteiliche Vorfeld-Organisation der Wirtschaftskammer unterstützt sie die Start-Ups beim Netzwerken und mit Weiterbildungsveranstaltungen", so WKS Präsident Buchmüller.

Beim Gründertalk haben Victoria Neuhofer von Damn Plastic, Raphael Reifeltshammer von Vision1 Eyewear, Christina Roth, MMSc. von der CR Ledermanufaktur, Sophie Bolzer, MSc. von Audvice und MMag. Daniel Donhauser von Maikai von ihren unternehmerischen Erfahrungen berichtet. Ganz besonders sind sie auf den Sinn des Unternehmertums eingegangen.

Victoria Neuhofer von Damn Plastic, Raphael Reifeltshammer von Vision1 Eyewear, Christina Roth, MMSc. von der CR Ledermanufaktur, MMag. Daniel Donhauser von Maikai und Sophie Bolzer, MSc. von Audvice

Eines der Highlights des Abends war Dejan Jovicevic, Gründer des Brutkastens. Der Brutkasten wurde vom ersten Startup- und Innovationsmedium Österreichs zum führenden Informationsmedium für die GestalterInnen der Zukunft. Mit multimedialen Angeboten und Features prägen sie den deutschsprachigen Diskurs und den Wirtschaftsstandort rund um die Innovations- und Startup-Kultur.

„Genau in diesen Zeiten ist es umso wichtiger, dass wir hier sind und zeigen, dass sich die Welt weiterdreht. Dass wir Unternehmer da sind und uns nicht in einer pessimistischen Spirale nach unten bewegen, sondern anpacken und dafür sorgen, dass wir erfolgreich weitermarschieren“, so Jovicevic.

Fazit ist, es war trotz strenger COVID-19 Maßnahmen eine sehr interessante und gelungene Veranstaltung.

Sponsoren & Partner

Kontakt

Junge Wirtschaft Salzburg
Julius Raab Platz 1
5027 Salzburg

+43 662 8888 484